erzählt eine der folgenden frauen deine geschichte?

Liebe Lady 50+

Lese oder höre hier 3 unterschiedliche Geschichten von Frauen 50+, welche ich in den letzten Monaten kennengelernt und interviewt habe. Die Geschichten erzählen von 3 Hauptproblematiken, mit welchen (angehende) Unternehmerinnen 50+ in ihrem Business zu kämpfen haben. Meine Lösungsvorschläge füge ich gleich hinzu.

podcast zum anhören

zum nachlesen und nachdenken

Cornelia ist Angestellte in einer mittelständigen Firma. Sie verfügt über sehr viele Fähigkeiten und ein breites Wissen auf ihrem Fachgebiet. Beides stellt sie der Firma gerne mit viel Engagement und Herzblut zur Verfügung.

 

Sie ist in letzter Zeit immer häufiger frustriert, weil ihr Engagement weder von ihren Vorgesetzten, noch von den Mitarbeitern entsprechend gewürdigt wird. Es fehlt ihr an Anerkennung, sei dies in Form von Lob oder auch in Form von monetärer Anerkennung wie z.B. einer Lohnerhöhung. Das Gegenteil ist der Fall!

Es werden ihr in ihrer Arbeit viele Steine in den Weg gelegt, und sie muss ständig für alles kämpfen, was sie für eine erfolgreiche Umsetzung ihrer Aufgaben benötigen würde.

 

Cornelia spürt immer häufiger den Drang, ihre Talente und Fähigkeiten und vor allem ihren Einsatzwillen in Form von einer selbstständigen Tätigkeit ausüben zu wollen. 

 

Oft ist sie kurz davor zu kündigen, aber dann hört sie immer wieder ein Flüstern von ihrer inneren Stimme:

  • "Jetzt verdienst Du genug, um gut davon leben zu können. Was tust Du wenn die Selbstständigkeit nicht klappt, dann hast Du ein finanzielles Problem? Ja und die Pension ist dann auch gefährdet."
  • "Du weisst ja nicht so recht, mit welchem Thema Du Dich selbstständig machen willst, also lass es lieber."
  • "Deine Talente und Fähigkeiten sind nicht gut genug für eine Selbstständigkeit, und Du hast zuwenig Diplome und Ausbildungen."
  • "Du bist doch schon viel zu alt, um noch etwas Neues anzufangen."

Und so zögert Cornelia ihren Wunschtraum von einem selbstständigen Business immer weiter hinaus, und wird täglich immer unglücklicher, weil sie es eigentlich doch gerne wagen möchte. Ihr fehlt einfach der Mut!

 

Und wenn sie den Absprung nicht geschafft hat, dann ist sie heute immer noch am gleichen Ort und blickt jeden Morgen voller Frust in den Spiegel ....



PODCAST ZUM ANHÖREN

zum nachlesen und nachdenken

Yvonne ist seit vielen Jahren selbstständige Unternehmerin als Farb-/Stil-und Imageberaterin. Früher als sie noch eine von wenigen Anbieterinnen war, kamen die Kunden freiwillig zu ihr und sie musste wenig Akquisition betreiben. Heute gibt es jedoch sehr viele Anbieterinnen mit dem gleichen Thema auf dem Markt. Jetzt muss Yvonne ständig und viel Akquisition betreiben, um neue Kunden zu finden. Leider gehört auch die ihr verhasste "Kaltakquise" dazu, und weil sie diese nicht mag, ist auch der Kundenzulauf sehr dünn geworden.

 

Sie hat in letzter Zeit sehr viel Geld für Werbung ausgegeben. Sie liess teure Flyer drucken, welche nun in ihrem Lager verstauben, weil sie zuwenig Gelegenheiten findet diese zu verteilen. Inserate in der lokalen Zeitung haben viel gekostet, aber ausser ein paar Anrufen nichts gebracht. Einmal jährlich nimmt sie an einer Messe als Ausstellerin teil. Obwohl sie sich die Kosten mit einer anderen Kollegin teilt, ist ausser Spesen nichts gewesen.

 

Yvonne macht sich schon länger Gedanken darüber, wie sie das Internet mehr nutzen könnte für ihre Kundenakquisition. Sie hat von den verschiedenen Möglichkeiten in den sozialen Medien wie Facebook & Co gehört, weiss aber nicht, wie sie sich dort engagieren könnte. Ausserdem zeigt sie sich nicht gerne öffentlich als Person. Hinzu kommt noch, dass sie sich vor all der Technik fürchtet, weil sie dafür nicht "afin" ist, wie sie sagt. Ihre Webseite ist auch nicht mehr auf dem neuesten Stand.

 

Sie weiss, dass sie etwas machen sollte auf den "Online Gebiet" und lässt sich von Ihrem Freund eine neue Internetseite basteln (er macht das als Hobby). Er empfiehlt ihr auch Crash-Kurse zu besuchen über Online Marketing. Davon gibt es ja im Internet mittlerweile tausende.

 

Und wenn Yvonne es nicht geschafft hat sich alles selber beizubringen, um jetzt Kunden über die Online Kanäle Kunden zu gewinnen und ihre Webseite keinen anspricht, dann ist ihr Bankkonto ist mittlerweile leer. Sie schaut jeden Morgen voller Frust in den Spiegel .....

 



podcast zum anhören

zum nachlesen und nachdenken

Eva Maria ist schon seit vielen Jahren eine selbstständige Beraterin. Ihr Geschäft läuft gut, aber sie hat nur sehr wenig Freizeit, weil sie sich um alles selber kümmert in ihrem Geschäft. Sie arbeitet selbst & ständig.

 

Tagsüber kümmert sie sich um ihre Kunden, denn sie ist mit ihren 1:1 Terminen voll ausgebucht. Sie kommt zwischendurch oft nicht mal dazu ein Mittagessen einzunehmen, weil sie von Termin zu Termin hetzt.

Abends erledigt sie noch die administrativen Aufgaben, wie Rechnungen schreiben usw.

Am Wochenende muss sie meist ihre Buchhaltung vorbereiten, Berichte schreiben und Kundenarbeiten erledigen.

 

Eva Maria ist sehr müde und ausgelaugt. Im Urlaub kann sie sich auch nicht richtig erholen, weil sie das schlechte Gewissen plagt, dass soviel Arbeit liegen geblieben ist vor ihrer Abreise.

 

Wenn Eva Maria sich nicht Hilfe gesucht hat, indem sie ein passives Angebot anbietet oder für gewisse Arbeiten externe Hilfe holt, dann verbringt sie immer noch schlaflose Nächte und schaut jeden Morgen voller Frust in den Spiegel ....


** Name geändert. 

lass es uns zusammenfassen:

du bist beraterin, trainerin, coach oder eine anderweitige expertin?

 

 

Du hast genug davon, dass Dein Geschäft nicht so läuft wie es sollte und wie Du es Dir wünscht.

Oder Du bist noch Angestellte und willst Dich jetzt erst selbstständig machen.

 

Es erfüllt Dich, wenn Du Deinen Kunden nachhaltig helfen kannst, aber es macht Dr Kopfweh ständig nach neuen Kunden ausschau zu halten, sodass Dein Einkommen gesichert ist.

 

Du willst gerade jetzt mit 50+ von Deinem Business gut leben können, Dir auch mal Extras leisten und Dir eine schöne Rücklage für die Pension schaffen.

 

Du glaubst nicht an die "in 7 Monaten zum Millionär" Methode, weil Du realistisch bist.

 

Du willst auch nicht mehr selbst und ständig arbeiten, sondern Angebote für ein passives Einkommen erstellen in Form von Online Angeboten.

 

Du weisst, dass die ONLINE WELT Dir Chancen bietet, mit denen Du einfacher und schneller zum Ziel kommst. Das heisst aber nicht, dass es leicht ist!

 

 

Du hast möglicherweise schon in die ONLINE WELT reingeschnuppert und Ausbildungen gemacht, bist aber trotzdem noch nicht auf einen grünen Zweig gekommen.

 

Du wünscht Dir einen Schritt für Schritt Hilfe mit einem roten Faden, welcher aber trotzdem Deine Persönlichkeit und Vorlieben berücksichtigt.

 

Du wünscht Dir eine kompetente und ganzheitliche Unterstützung auf dem ganzen Weg. Und das von jemand, der den Weg schon gegangen ist und Dir Abkürzungen zeigt.

 

Dir ist eine authentische Zusammenarbeit wichtig und Du wünscht Dir eine bodenständige Mentorin, welche Dir auf Augenhöhe begegnet.

wenn dun diese fragen mit ja beantwortet hast, dann sollten wir uns kennenlernen!