· 

Homeoffice Geschichte Nr. 1

Hallo meine Liebe

 

Wenn Du im Homeoffice arbeitest, dann könntest Du sicher auch einige "stories" erzählen.

 

Ich habe Lust meine Geschichten mit Dir zu teilen.

 

Heute erzähle ich Dir vom "Homeoffice Koller", welcher mich manchmal befällt.

 

Wenn ich ein paar Tage hintereinander intensiv an Projekten arbeite und den ganzen Tag mit niemandem rede, dann kommt es manchmal vor, dass mir plötzlich die Decke auf den Kopf fällt. Ich bekomme dann so Anwandlungen, wie zum Beispiel "Lust auf Wohnungsumstellung".

 

Erst kürzlich wollte ich in so einem Anfall von "Homeoffice Koller" alle Bilder abnehmen und umhängen. 

Da ich aber wusste, dass ich damit meinen Partner völlig vor den Kopf stossen würde, habe ich mir bei einem guten Kaffee Strategien entwickelt, wie ich diesen Koller bezähmen könnte.

 

Und ich habe zwei von meinen Strategien schon umgesetzt! Und weisst Du was - sie wirken. Deshalb will ich diese Strategien heute auch mit Dir teilen.

 

STRATEGIE NR. 1

EINTAUCHEN IN DIE CITY

 

Ich fahre mit dem Zug an den Hauptbahnhof Zürich, tauche dort in die riesige Menschenmenge ein und nehme sozusagen ein "Bad in der Menge".

 

Horror - werden jetzt viele berufstätige Leserinnen sagen, welche täglich über den Bahnhof müssen.

Stimmt aber wenn Du einsam im Homeoffice sitzt tut es gut!

 

Natürlich verknüpfe ich den Citytrip mit ein paar Besorgungen und gönne mir irgendwo in der Stadt eine kleine Auszeit.

STRATEGIE NR. 2

RAUS IN DIE NATUR

 

Bei einem Spaziergang in der frischen Luft, wird der Kopf gelüftet und geleert.

 

Ich konzentriere mich dann immer sehr stark auf das was ich unterwegs sehe und höre. Wie hier im Frühling die Schlüsselblumen und das intensive Vogelgezwitscher im Wald.

Und wenn ich mich dann noch im Fotografieren übe, ist das Büro schnell vergessen. Danach sprudeln die Ideen wieder.

 

Welche strategien hast du bei homeoffice koller?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar hier.

In Kürze folgt dann die nächste Homeoffice Story. Du darfst gespannt sein.

Bis bald und viele Grüsse 

Silvia 

 

PS. Wenn Du mir eine Frage stellen möchtest, dann verwende bitte das Kontaktformular.

Auf Fragen im Kommentarfeld kann ich nicht eingehen. Ausserdem bietet sich die Möglichkeit, sich in 

meine Business Inspirationen einzutragen, um immer meine neuesten Inputs zu erhalten. 

Ich freue mich auch auf eine Teilnahme in meiner Powergruppe scoremorelady50+.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Roselle S. (Mittwoch, 24 April 2019 07:58)

    Liebe Silvia - Jaaaa, genauuu - Den 'Homeoffice-Koller' guckt auch bei mir schon ab und zu mal rein! Tagelang nur mein PC und ich … und irgendwann IST einfach genug des Guten. Deine Strategie Nr. 1 ist auch meine Strategie Nr. 1: Raus in die Menge, Menschen anlächeln, ansprechen, sich (wieder) menschlich fühlen im zusammen-sein mit anderen Menschlichen. Nichts gegen meinen PC, ich liebe ihn (oder sie?). Und so toll ich es auch finde, keinen Arbeitsweg fahren zu müssen, auch mal in schlaflosen Nächten im Pijama an der Arbeit zu sein (genauso effizient übrigens, wie mit Blazer oder Kostüm … hihihi!), keine 'Verschnauf-Pausen' aus-stempeln zu müssen, keinen Chef im (Hinter-)Zimmer toben zu hören, meinen Arbeitsplatz selber mit frei-wählbaren Stapeln zu beladen, keine Arbeitskollegin vis-à-vis, die viel zu laut redet und ständig meine Gedankengänge stört ... Ja, ab und zu bin ich tatsächlich auch draussen anzutreffen! So lässt sich ja auch mit einem Notebook ganz gut in einem ruhigen Café am See Frischluft in mein Hirn pumpen und neue Perspektiven und Ideen sich darin entwickeln. Ja, mein Homeoffice-Job ist genau, was ich will! - Frei-fröhliche Grüsse - Roselle

  • #2

    monique (Samstag, 11 Mai 2019 07:24)

    Liebe Silvia… Goldrichtig und ich mach’s wie du… Entweder viele Menschen um mich oder dann in der Natur und in Ruhe alles in mich einsaugen

  • #3

    Silvia (Dienstag, 16 Juli 2019 13:26)

    Danke Euch für Eure tollen Beiträge liebe Ladies