· 

Mindset in den Wechseljahren - Chance oder Gefahr?

Wolken am Himmel
Wolken am Himmel

Meine Mission ist es Frauen 50+ als Unternehmerin und als Frau zum Blühen zu bringen.

 

ABER: Die Unternehmerin 50+ soll Ihre Business Blüte ohne Druck und Stress und ohne Hamsterrad erreichen!

 

Die Frau wird erblühen, wenn sie glücklich ist in ihrem Business und damit den Lifestyle leisten und leben kann, den sie sich wünscht.

 

Wie ich jedoch aus eigener Erfahrung weiss, braucht es für diese hohen Ziele ein sehr starkes und gut entwickeltes «Mindset», damit dieses nicht zum Erfolgskiller wird.

 

Frauen 50+ sind davon besonders betroffen, denn die meisten Frauen befinden sich dann in den Wechseljahren, wo die Emotionen oftmals Achterbahn fahren und das «Mindset» sehr unstabil wird.

 

Die gute Nachricht …

Ein stabiles «Power Mindset» lässt sich auch in den Wechseljahren erarbeiten!

 

Schauen wir uns nun die 4 Hauptpunkte an, die ein Erfolgskiller werden könnten und wie eine Unternehmerin 50+ diese ausbremsen kann.

 

1.        EMOTIONEN

Viele Frauen 50+ in den Wechseljahren erleben täglich Wechselbäder an Emotionen -

«himmelhochjauchzend oder zu Tode betrübt».

 

Man lässt sich von Ärger, Angst und Enttäuschungen runterziehen und nimmt die berühmte «Opferrolle» ein - «Schuld sind die anderen».

 

Wie man den Erfolgskiller «Emotionen» ausbremst?

 

Am Besten stellst Du Dich täglich vor den Spiegel und sagst folgenden Satz laut zu Deinem Spiegelbild:

 

«Nichts und niemand ist mächtiger als ich! Ich habe allein die Macht über alles in meinem Leben»

 

Betrachte Dich als nicht mehr als Opfer, sondern als Gestalterin Deines Lebens.

Arbeite an Deiner Selbstdisziplin und führe diese Übung wirklich täglich aus, wenn geht sogar mehrmals.

Danach gönne Dir eine kurze Pause mit einem leckeren Café oder Tee (keine Dickmacher 😊) und danke in Gedanken für alles Positive in Deinem Leben.

 

Glaube mir, Deine negativen Emotionen werden nach einiger Übungszeit verschwinden, ja Du wirst sie sogar abblocken.

 

2.        ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN

 

Frauen 50+ tun sich in der Wechseljahrphase plötzlich schwer klare Entscheidungen zu treffen.

Ich selbst war früher immer eine «Schnellentschlossene» und konnte mich sofort entscheiden für etwas.

 

Nach 50 ist mir aufgefallen, dass ich plötzlich alles immer wieder hinterfragte.

Das «Hüh-Hott» wie man Mann es nannte, hat nicht nur ihn fürchterlich genervt, sondern es hat mich auf meinem Erfolgsweg schlichtweg manchmal ausgebremst.

«Ein Schritt vorwärts – zwei Schritte retour» war an der Tagesordnung.

 

Diese Zeit ist sehr kräfteraubend und man kommt überhaupt nicht weiter.

Ich habe dann irgendwann herausgefunden, dass dieses «Hüh-Hott» aufhört, wenn man seine klare Lebensmission kennt und absolute Klarheit darüber gewinnt was man genau erreichen will, also ein Ziel hat. Plötzlich kann man wieder geradeaus in Richtung Ziel laufen.

 

Daher empfehle ich allen Unternehmerinnen 50+ in dieser Situation unbedingt an Ihrer Lebensmission zu arbeiten, wobei ich sie gerne helfend begleite.

 

3.        NEIN SAGEN

 

Beinahe täglich wird man als Unternehmerin mit Situationen konfrontiert, welche das Potential haben einen vom Weg zum Ziel abzubringen.

 

Zwei Beispiele:

  •         Du bekommst Angebote zu anderen Projekten. Jobs oder Kooperationen.
  •         Negative Menschen stehlen Zeit & Mut und stecken an

 

Angebote jeglicher Art bringen Dich von dem Weg ab, den Du für Dich entschieden hast. Wenn Du Klarheit hast über Deine Lebensmission, dann darfst Du Dich von Angeboten jeglicher Art nicht mehr vom Weg abbringen lassen, auch wenn sie noch so gut sind!

Du musst «Nein» sagen dazu, auch wenn Dir eine Absage noch so schwer fällt. Bleib strikt auf Deinem von Dir beschlossenen Weg. Arbeite nochmals an Deiner Mission und an Deiner Klarheit für Deinen Weg zu Deinem Ziel, welches Du unbedingt erreichen willst. Halte Dir diese Mission immer wieder vor Augen.

 

Als nächstes schreibe mal die Namen der 5 Personen auf, mit denen Du Dich am Meisten abgibst. Sind dies positive Menschen und sind sie Deinem Business Projekt positiv gesinnt?

 

Hier ist ein Spruch von Albert Einstein meine grosse Hilfe gewesen:

«Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung»

Das ist leichter gesagt als getan, denn wenn man negative Menschen in seiner Familie oder in der Partnerschaft hat, dann wird es schwer diese fern zu halten.

 

Zu Aussenstehenden lernt man bald «Nein» zu sagen und sie zu verabschieden, aber bei Nahestehenden ist es harte Arbeit. Entweder man schafft es, diese Menschen positiv zu stimmen oder man muss sich auch von denen irgendwie «verabschieden» oder "abgrenzen", denn diese sind der grösste Erfolgskiller für das Business Projekt.

 

4.        FEHLER UND MISSERFOLG

 

In jedem Business Projekt macht man Fehler und erntet Misserfolg!

 

Frauen neigen in solchen Situationen gerne dazu, sich selbst zu hinterfragen:

«Wie konnte mir das nur passieren? Wie konnte ich nur so dumm sein? Das ist ja unverzeihlich».

Solche und andere Gedanken beherrschen dann das Denken, und viele Frauen schmeissen in der Folge alles hin und geben auf.

 

Auch mir ist es schon oft so ergangen, und ich war kurz davor alles hin zu schmeissen und aufzugeben. Ich habe von einem Mentor dazu folgenden Rat erhalten:

 

«Denk an berühmte Menschen wie z.B. Thomas A. Edison oder Steve Jobs! Von den weiss man, dass sie Xmal gescheitert sind, bevor sie zu grossem Ruhm kamen.»

 

Leichter fiel es mir allerdings, an den Spruch meines Vaters zu denken, den er in solchen Situationen immer zu mir gesagt hat:

 

«Pack Dich an den Haaren und zieh Dich selbst wieder raus, setze Deine Krone wieder auf und sei eine Königin wie immer.»

 

Aus Fehlern lernt man, also hör auf Dich fertig zu machen. Geh Deinen Weg weiter, denn wenn Du diese  Punkte alle einmal gemeistert hast, bist Du für immer die "Königin" in Deinem Leben und eine kraftvolle Unternehmerin.

 

AUS GEFAHREN WERDEN CHANCEN!

 

Es gäbe noch ein paar mehr Punkte zu erwähnen zum Thema "Mindset". Aber fürs erste lassen wir es mal bei diesen 4 Punkten. Ich hoffe, dass Du aus diesem Beitrag entnehmen konntest, dass Du nicht die Einzige bist, welche diese Punkte erlebt. 

 

Glaube mir: Alle Unternehmerinnen müssen da durch und besonders die Ladies 50+. Und das ist gut so, denn dadurch entwachsen sehr viele Powerfrauen.

 

Wenn Du Lust hast, dann schreibe mir doch im Kommentar, was Du zu diesem 4 Punkten bereits alles erlebt hast. Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg bei dem Aufbau eines positiven «Mindsets», sodass diese 4 Punkte keine Killerkriterien mehr für Dein Business Projekt sind.

 

Wenn Du mir in einem Coaching Programm zusammenarbeitest, werden wir diese Themen natürlich gemeinsam bearbeiten. Mit einer Mentorin geht alles leichter und schneller! Informationen dazu findest Du in meinem Angebot.

 

Weitere Tipps zu Deinem Business Projekt bekommst Du auch in meiner Facebook-Gruppe oder auf meiner Facebook Seite. Ich lade Dich ein, Dich dort einzutragen.

 

Ich freue mich von Dir zu lesen!

 

Herzliche Grüsse Silvia 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Laila Mounayer (Donnerstag, 05 September 2019 11:41)

    Hallo zusammen und Moin Moin
    Zum 1. Content...
    Ja Ängste und Zweifel begleiten einem immer wieder. Doch diese habe ich nun dank der Auratechnik ziemlich gut in den Griff bekommen.
    Es ist wichtig, dass man an sich und an dem was man anbietet glaubt und voll dahinter steht. �
    Glaubenssätze - ein kleiner Tipp meinerseits.
    Solltest du mit einem Satz starten...'Ich schaff das nicht' oder 'Ich kann das nicht'. Dann sage sofort: Löschen. So verankerst du die negativen Sätze nicht in dein Unterbewusstsein.
    Starte deine Sätze immer positiv.�
    Zudem ist es wichtig, dass man sich von Personen löst, die einem ständig runter machen und kritiesieren. Dies raubt nur Kraft, die wir besser in unsere Projekte investieren.
    So nun wünsche ich euch einen wundervollen Tag.
    Herzliche Grüsse
    Laila �